Brücke eingestürzt...

Am 07.11.1996 kam wohl eine der schlimmsten Meldungen, welche man über einen Funkmeldeempfänger empfangen kann...

..."Brücke eingestürzt, wieviel Verletzte ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu sagen". Diese Alarmierung erreichte die FF Freiendiez um 18:32 Uhr. Das erste Fahrzeug der Wehr rückte um 18:35 Uhr aus.

 

Am Schadensort wurde folgende Lage vorgefunden:

Die im Bau befindliche Brücke der neuen Freiendiezer Umgehung war auf einer Länge von 30 Metern eingestürzt und hatte nach ersten Angaben 11 Arbeiter mit sich gerissen. Als sich die erste Aufregung gelegt hatte stellte sich heraus, dass noch zwei Mitarbeiter vermisst wurden.

Die sofort eingeleitete Suche war dann auch erfolgreich, ein Arbeiter wurde am Rande der Schalung schwerverletzt vorgefunden und sofort dem DRK übergeben. Zu diesem Zeitpunkt war von dem zweiten Arbeiter keine Spur zu finden und eine Alarmierung der Hundestaffel aus Lahnstein stand kurz bevor, als der Vermisste sich leichtverletzt bei seinem Bauleiter meldete.

Die Einsatzstelle wurde nach Rücksprache mit der Polizei abgesperrt und die Wehr konnte um 20:45 Uhr wieder einrücken.